Page 235 - SUNNYGUIDE MALLORCA No1 – DAS NEUE INTERAKTIVE SERVICE-MAGAZIN FÜR IHREN URLAUB
P. 235

zogen. Das behaupten zumindest viele Spani- er. Die Rede ist von Cristóbal Colón – zu Deutsch Christoph Kolumbus – dem legendären Entdecker Amerikas. Die Frage nach der Geburtsstätte des Weltenbummlers ist jedoch umstritten. Nichts- destotrotz versprüht die Altstadt mitsamt der geschützten Hafenmeile und den wenigen, dafür aber wirklich exzellenten Restaurants, gefühlvolle Funken. In dem romantischen Naturhafen wirft noch heute so mancher Fischer die Netze aus und zieht frische Beute an Land.
Viele Fische würden jetzt gern abtauchen, den Fangnetzen davonjagen - einfach in die Unter- welt entfliehen. Doch was für die stets schwim- mende Fraktion ein weiter Weg scheint, ist für den Autofahrer nicht fern: Porto Cristo.
Das Tropfsteinhöhlensystem der Gegend entführt in ein spektakuläres Terrain, welches auf der Erd- oberfläche nicht zu erahnen ist. Gigantisch und einprägend zugleich wirken die unterirdischen Seen samt Höhlen und präsentieren ein formida- bles Reich in ungeahnter Tiefe. Das Auftauchen fällt danach nicht leicht. Doch eine saubere Tren- nung gehört ja bekanntlich zur Kunst des Lebens hinzu. Die Route führt weiter bis nach Sa Coma, denn hier lockt der „Safari Zoo“ mit wilden Tie- ren, Streichelzoo, Vorführungen und Spielplätzen ganzjährig mit einem abwechslungsreichen Un- terhaltungsprogramm für Kinder und Familien.
Die mit viel Fingerspitzengefühl und Hingabe in Manacor hergestellten Perlen schimmern in einer außergewöhnlichen Farbenpracht, bestechen durch vielfältige Formen und sind auf dem ge- samten Globus bekannt. Der Heimatort von Ten- nis-Ass Rafael Nadal hat sich damit zur Perlen- stadt der Insel etabliert und wird somit zu einem glänzenden Punkt auf dieser Spritztour.
Die Route erschließt sich in Petra, der Geburts- stadt des berühmten Franziskanermönchs Junípero Serra. Der weitgereiste Geistliche hat von 1769 an in Kalifornien missioniert und dort 21 Missionsstationen ins Leben gerufen, aus denen später Metropolen – wie zum Beispiel San Fran-
cisco – geworden sind. Das schlichte Geburtshaus Serras in der Calle Barracar 6 steht daher beson- ders bei den amerikanischen Touristen hoch im Kurs. Doch das ist längst noch nicht alles. Denn die Weine des Örtchens haben nicht nur hervor- ragende Noten, sondern auch schon zahlreiche Auszeichnungen erhalten und machen Petra damit zu einem populären Ausflugsziel für Wein- liebhaber aller Nationen.
Das Festival der Kontraste lässt sich mit einem gekühlten Glas Wein entspannt auf der Plaça aus- klingen. Ein Moment der Ruhe, um die vielfälti- gen Eindrücke des Tages nachhaltig zu genießen.
Getreu dem Motto: Schließe den Tag so schön, wie er begonnen hat!
Redaktion: Impresol Publicidad S.L Auszug aus dem Sixt Mallorca Guide 2017
TIPP
Cuevas del Drach - Die Drachenhöhlen
In den weltberühmten Höhlen befindet sich der Matelsee, einer der größten unterirdischen Seen der Welt. Hier werden bei der Besichtigungstour täglich klassische Konzerte live dargeboten. Danach kann man den See in einem Boot überqueren.
www.cuevasdeldrach.com
Cala Mondragó - Natur pur im Pinienwald
800 ha großes Naturschutzgebiet mit pittores- ken Buchten und kristallklarem Wasser.
Petra - Zauberhafte Ebenen
Das Kloster Nuestra Señora de Bonany auf dem Hausberg kann man per Auto oder zu Fuß erkun- den. Bonbon des Gipfels: Herrliche Ausblicke auf die „Pla de Llevant“.
235


































































































   233   234   235   236   237